beekeepers-Blog

Imker-Blog aus Berlin

Hallo Bienenfreunde, Imker und alle die es vielleicht werden möchten.

Hier im Imker-Blog des Imkereifachhandels Beekeepers gibt es regelmäßig aktuelle Berichte, ausführliche Geschichten und Tipps rund um die Imkerei in Berlin und Brandenburg.

Mein Name ist Jana Tashina Wörrle; ich bin Stadtimkerin und Journalistin und möchte Euch mit diesem Blog interessante Imker und deren Ideen vorstellen. Ich möchte Euch zeigen, was sich in der Bienenwissenschaft und in der Imkerszene so tut und berichten, was aktuell diskutiert wird.

Die Themen des Blogs sind frei gewählt, möglichst passend zur Jahreszeit, zu aktuellen Debatten und politischen Veränderungen. Die Ideen dazu entstehen aus Gesprächen und aus dem, was man Tag für Tag erlebt und wen man trifft. Das heißt aber auch: Vorschläge sind herzlich willkommen. Schreibt mir einfach eine Mail an kontakt@jana-tashina-woerrle.de.

 

Imker-Blog aus Berlin Hallo Bienenfreunde, Imker und alle die es vielleicht werden möchten. Hier im Imker-Blog des Imkereifachhandels Beekeepers gibt es regelmäßig aktuelle Berichte,... mehr erfahren »
Fenster schließen
beekeepers-Blog

Imker-Blog aus Berlin

Hallo Bienenfreunde, Imker und alle die es vielleicht werden möchten.

Hier im Imker-Blog des Imkereifachhandels Beekeepers gibt es regelmäßig aktuelle Berichte, ausführliche Geschichten und Tipps rund um die Imkerei in Berlin und Brandenburg.

Mein Name ist Jana Tashina Wörrle; ich bin Stadtimkerin und Journalistin und möchte Euch mit diesem Blog interessante Imker und deren Ideen vorstellen. Ich möchte Euch zeigen, was sich in der Bienenwissenschaft und in der Imkerszene so tut und berichten, was aktuell diskutiert wird.

Die Themen des Blogs sind frei gewählt, möglichst passend zur Jahreszeit, zu aktuellen Debatten und politischen Veränderungen. Die Ideen dazu entstehen aus Gesprächen und aus dem, was man Tag für Tag erlebt und wen man trifft. Das heißt aber auch: Vorschläge sind herzlich willkommen. Schreibt mir einfach eine Mail an kontakt@jana-tashina-woerrle.de.

 

Wer mit der gesundheitsfördernden Wirkung von Lebensmitteln werben möchte, muss sich an ganz bestimmte EU-weit geltende Formulierungen halten. Das gilt auch für Honig und andere Bienenprodukte und macht eine Werbung für deren Wirkung sehr kompliziert. Ein Imker landete deshalb vor Gericht.
Wer eigenen Honig verkauft, möchte das nicht selten auch ganz individuell auf dem Honigglas zeigen und gestaltet das Etikett selbst. Doch Vorsicht, dabei kann man viele Fehler machen.
Mit einem Keller voller Honigeimer ging es los. Eimer voller bestem Berliner Stadthonig. Annette Mueller entdeckte sie bei ihrem Imkerpaten und konnte kaum glauben, dass er ihn nicht schon längst verkauft hatte. Aus dem Antrieb, ihm bei der Vermarktung zu helfen, entstand die Berliner Bärengold GmbH, die heute den Honig vieler Stadtimker unter einer Dachmarke vereint. Wie der Verkauf über "Berliner Honig" funktioniert.
Anders als bei Brot, Butter oder Marmelade fallen beim Verkauf von Honig nicht zwingend Abgaben an. Bis zu einer bestimmten Anzahl von Bienenvölkern müssen Imker keine oder nur pauschale Steuern zahlen. Ab 2016 gibt es dafür endlich klare gesetzliche Vorgaben.
Honig gilt als gesund, trotzdem dürfen ihn Säuglinge nicht essen. Honig wirkt antibakteriell, aber trotzdem kann er Karies verursachen. Honig ist ein reines Naturprodukt, Veganer verzichten trotzdem darauf. Warum? Diese und andere Honig-Fakten, die scheinbar jeder kennt, aber nur wenige erklären können, haben wir hinterfragt. Honigexperte Dr. Werner von der Ohe, Leiter des LAVES Institut für Bienenkunde Celle, hilft bei der Aufklärung.
Kontaktformular

Persönliche Beratung
030 60058230